/looh sil ee euhs/, n. Gaius /gay euhs/, c180 102? Zum anderen finden sich bei Cicero Zeugnisse zum Namen des Dichters. Gaius Lucilius Hirrus, vermutlich Großneffe des vorigen, Vetter des Pompeius Magnus und Politiker; Marcus Lucilius Paetus, Militärtribun aus der Zeit des Augustus - zuletzt aktualisiert am 01.10.2019 Zu Bekanntheit und Berühmtheit ist der Dichter in der Antike durch die ihm zugeschriebene acerbitas und mordacitas gelangt, das polemische Element in seiner Dichtung, welches sich sowohl gegen die Hohen als auch die Niedrigen in der zeitgenössischen Gesellschaft richtete. 1300 Verse – dadurch erhalten sind, dass sie von anderen antiken und spätantiken Autoren zitiert wurden. Nachdem die erhaltenen Fragmente des Lucilius jahrhundertelang unbeachtet geblieben waren, nahm sich in der Zeit des Renaissance-Humanismus als erster der niederländische Philologe Frans van der Does, Sohn des bedeutenden niederländischen Gelehrten Jan van der Does (Janus Dousa), ihrer an und veranstaltete im Jahre 1597 unter seinem lateinischen Namen Franciscus Dousa die vollständige Erstausgabe (editio princeps) der lucilianischen Fragmente. Die richtige Hydratation hält Körper und Haut gesund und hilft beim Abnehmen. Privatgut Castrum Lucullanum bei Neapel. Wasser trinken ist eine gute Gewohnheit! Band 1, Craßische Buchhandlungen, Ingolstadt und Augsburg 1776. korrekt zitieren: Joachim Schäfer: Artikel